Berufsvorbereitende Maßnahme – BVB-Reha:

§ 51 SGB III i.V. mit §51 SGB IX

Zielgruppe: Die Maßnahme richtet sich an junge Menschen ohne berufliche Erstausbildung mit erfüllter Vollzeitschulpflicht, die das
25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und auf Grund von psychischer oder anderer Behinderung bzw. Lernbehinderung Hilfe und Betreuung benötigen, damit sie eine berufliche Perspektive entwickeln bzw. eine Berufsausbildung absolvieren können.

Ziel:Integration in den Arbeitsmarkt über betreutes Arbeitstraining und Gruppenarbeit

Durchführung:Schaffen einer arbeitsorientierten Tagesstruktur, erste Berufsorientierung und anschließende Festigung der Berufsorientierung, Auseinandersetzung mit der Bedeutung der Behinderung bei der Berufswahl

 

Ansprechpartner:

Astrid Langenegger
Tel. 08031 - 4 09 29-0