Wohnortnahe Reha Ausbildung zentral

§ 117 SGB III, § 51 SGB IX

Zielgruppe: Junge Menschen mit (Lern-) Behinderung oder anderen Schwierigkeiten, die von der Agentur für Arbeit zugewiesen werden

Ziel:Erfolgreicher Ausbildungsabschluss und anschließende Vermittlung.

Durchführung:Die Ausbildung findet in unserer Holzwerkstatt statt. Die Ausbildung gliedert sich in Stützunterricht Theorie, Übungsstücke Fachpraxis, Auftragsarbeiten und Praktika in Betrieben des 1. Arbeitsmarkts. Die junge arbeit ist für die Durchführung und Koordination der verschiedenen Bereiche der Ausbildung verantwortlich. Zu unseren Aufgaben gehört die Betreuung des Auszubildenden, die Unterstützung des Ausbildungsbetriebs und die intensive Zusammenarbeit mit den Berufsschulen um die Auszubildenden gegebenenfalls bei Lernproblemen zu unterstützen.

Derzeitige Ausbildungsgänge in eigenen Werkstätten:
Holzfachwerker, Schreiner

Über weitere mögliche Ausbildungsgänge und Zugangskriterien informieren wir Sie gerne.

foto: wohnortnahe reha zentral

 

Ansprechpartner:

Astrid Langenegger
Tel. 08031 - 4 09 29-0